South Park ist eine der wenigen Serien, die kurzfristig realisiert wird. Das bedeutet, dass die Macher hinter der beliebten US-Sendung erst eine Woche vor dem Sendetermin beginnen, eine neue Folge zu produzieren. Dadurch können sie auf aktuelle Vorkommnisse reagieren – und tun das in der Regel auch sehr überzeugend. Hier zwei meiner Highlights aus 2013.

In der ersten Folge der 17. Staffel vom 25. September („Let Go, Let Gov“) geht es um die NSA und deren Datensammelwut, die uns gefühlt das ganze Jahr über begleitet haben. Eric Cartman versucht sich als Edward Snowden, er will den US-Geheimdienst infiltrieren. Auf „Shitter“ informiert er Alec Baldwin über seine Pläne. Mein persönlicher Lieblingsmonolog stammt in dieser Episode aber von Butters, der gerade erfahren hat, dass die Regierung alles beobachtet, was die Menschen tun. Im Schlafanzug steht er daher am Abend in seinem Zimmer und betet:

Butters: „Hello? Hey government, it’s me, Butters. I just wanna say thanks for watching over me and doing everything you do. And please watch over mummy and daddy, and my friends Stan and Kyle, Craig, Token and even Eric Cartman. I know that he can be a meany sometimes. But please watch over him, too! Good night, government!“

Butters: „Oh yeah: And thank you, President Obama, for making me feel so safe and looked after! And if it wouldn’t be too much trouble: I’d really like to get a puppy for Christmas this year. Night, government!“

Die ganze Folge gibt es hier im englischen Original zum Nachsehen:

Mein zweiter Favorit war die Folge „The Hobbit“ vom 11. Dezember. Wobei „World War Zimmerman“ und die Trilogie über Black Friday/Game of Thrones auch großartig waren. In „The Hobbit“ versucht Wendy ihren Freunden zu verdeutlichen, dass es falsch ist, sich Stars und Models beim Aussehen als Vorbilder zu nehmen. Leider geht der Plan nicht auf und man drückt ihr den Stempel eines Haters auf.

Und warum „The Hobbit“? Wegen dieses Gesprächs, in dem Wendy ihren Schulfreund Butters darüber aufklärt, dass viele Models und Celebrities beim Aussehen gerne etwas nachhelfen:

Wendy: „This is a fantasy, you moron! You ever heard of Photoshop? Kim Kardashian is a short, overweight woman who manipulates her image and makes average girls feel horrible about themselves!“

Butters: „You are a liar!“

Wendy: „Look at us, stupid! In real life, Kim Kardashian has the body of a hobbit.“

Auch hier die komplette Episode zum Ansehen. Doch Vorsicht! Diesmal gibt es kein Happy End.