Neu im Überraschungsei für Mädchen: „Barbie – I can be…“ oder auch einfach „Traumberufe“. Was man sich bei Ferrero und Mattel darunter so vorstellt, ist auf der zugehörigen Werbeseite zu sehen. Demnach würde Barbie gerne Rockstar, Tänzerin, Künstlerin, Ärztin, Rettungsschwimmerin, Tennisspielerin, Schauspielerin und Köchin werden.

Kanzlerin, Yahoo-CEO und Chefin der US-Notenbank waren wohl zu schwierig umzusetzen. Naja. Dafür gibt’s die neuen Figuren wenigstens mit kämmbaren Haaren und Röcken aus echtem Stoff.

Update: Es gibt natürlich eine Kanzlerin-Barbie. Erstmals 2009 vorgestellt, ist sie nach einem Frisuren-Update auch heute noch im Handel erhältlich. Ins Ü-Ei hat sie es jedoch nicht geschafft.