Ich wär so gern dabei gewesen, doch ich hab viel zu viel zu tun

Lass uns später weiter reden
Im Verlag brauchen sie mich jetzt, die Situation wird unterschätzt
Und vielleicht hängt unsere Zukunft davon ab
Ich weiß, es ist dir ernst, du kannst mich hier grad nicht entbehren
Nur keine Angst, ich bleib nicht all zu lange fern

Muss nur noch kurz den Journalismus retten,
danach flieg ich zu dir
Noch 148 Slack-Nachrichten checken,
wer weiß, was mir dann noch passiert, denn es passiert so viel
Muss nur noch kurz die Zeitung retten,
und gleich danach bin ich wieder bei dir

Irgendwie bin ich spät dran, fang schon mal mit dem Essen an.
Ich stoß dann später dazu
Du fragst wieso weshalb warum, ich sag, wer so was fragt, ist dumm
Denn du scheinst wohl nicht zu wissen, was ich tu
Ne ganz besondere Mission, lass mich dich mit Details verschonen
Genug gesagt, genug Information

Muss nur noch kurz den Journalismus retten,
danach flieg ich zu dir
Noch 148 Slack-Nachrichten checken,
wer weiß, was mir dann noch passiert, denn es passiert so viel
Muss nur noch kurz die Homepage retten,
und gleich danach bin ich wieder bei dir

Die Zeit läuft mir davon, zu warten wäre eine Schande für die ganze Weltbevölkerung. Ich muss jetzt los sonst gibt’s die große Katastrophe,
merkst du nicht, dass wir in Not sind.

Ich muss jetzt echt den Journalismus retten,
danach flieg ich zu dir
Noch 148 Slack-Nachrichten checken,
wer weiß, was mir dann noch passiert, denn es passiert so viel

Muss nur noch kurz die Journalismus retten,
danach flieg ich zu dir
Noch 148713 Slack-Nachrichten checken,
wer weiß, was mir dann noch passiert, denn es passiert so viel

Muss nur noch kurz meinen Job retten,
und gleich danach bin ich wieder bei dir

(Original-Text von Tim Bendzko, Mo Brandis, Simon Triebel – hier leicht abgeändert)